Ältere Ausgaben der Schnecke stehen als pdf-Dateien zum Download bereit: Einfach auf den Titel in der Liste klicken (ab Ausgabe 78) oder auf den Link „Ältere Ausgaben“ (vor Ausgabe 78).  Das Archiv wird fortlaufend ergänzt und steht für die Volltext-Suche zur Verfügung. Nicht zum Download bereit stehen nur die jeweils letzten vier aktuellen Ausgaben.

 

Ausgabe 93

Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie die gesamte Ausgabe lesen wollen, klicken Sie bitte auf das Titelbild. Diese und weitere Ausgaben können Sie hier bestellen.

 

  

16.09.2016
PRESSEMITTEILUNG

Die Zukunft der Selbsthilfe

Die gesundheitliche Selbsthilfe hat sich in den letzten 20 Jahren von vereinzelten Initiativen zur „4. Säule“ im Gesundheitswesen entwickelt: als Säule der gegenseitigen Hilfe und des Erfahrungswissens neben den ambulanten, stationären und rehabilitativen professionellen Leistungen.

Senden, September 2016: Selbsthilfegruppen dienen dem Informations- und Erfahrungsaustausch von Betroffenen und Angehörigen sowie der praktischen Lebenshilfe. Darüber hinaus vertreten SHGs die Belange der Mitglieder nach außen. Die Strukturen der Selbsthilfe stellen dabei eine Verbindung zwischen dem primären Laiensystem wie Familie und Freundeskreis und dem System professioneller Hilfen dar und werden in ihrer ergänzenden Funktion zunehmend anerkannt. Die gesundheitliche Selbsthilfe arbeitet zudem mit den gesetzlichen Krankenkassen zusammen. Was die Information über Selbsthilfe und die konkrete Vermittlung in Selbsthilfegruppen und -organisationen betrifft, werden Betroffene die Funktionen des Internets in Zukunft noch stärker nutzen. Die Neuen Medien können – richtig genutzt – die Erreichung neuer und bestehender Zielgruppen in der Selbsthilfe unterstützen und bisherige Selbsthilfestrukturen ergänzen. Der Gewinn der Neuen Medien für die überregionale Information von, für und über Selbsthilfegruppen gerade Hörgeschädigter ist unbestreitbar. Dies zeigt das Beispiel des aktuellen Youtube Videos der DCIG.

Weitere Themen in Schnecke Nr. 93 sind:

- Folter in Bayern? In Kinderheimen wird gegen UN-Konventionen verstoßen
- Runder Tisch – Initiative zur Sicherung der Qualität in der CI-Nachsorge
- Pro & Contra: Neubemessung des Grads der Behinderung
- MRT bei Cochlea Implantaten
- Ole Driever: Ein Tänzer tanzt auf den großen Bühnen der Welt
- CI-Tag 2016 – Ein Fotoalbum
- Die betriebliche Ausbildung von Menschen mit Sinnesbehinderungen

Redaktion Schnecke/Schnecke-Online gGmbH
Hauptstraße 43
D-89250 Senden
Tel (07307) 925 7176
Fax (07307) 925 7475
E-Mail: redaktion@redaktion-schnecke.de 


Redaktioneller Hinweis

Die Fachzeitschrift Schnecke wird seit 1989 von der Deutschen Cochlea Implantat Gesellschaft DCIG – www.dcig.de – herausgegeben. Die Zeitschrift informiert Leser im deutschsprachigen Raum über die Themen Cochlea-Implantat (CI), Schwerhörigkeit, Taubheit, Tinnitus, Hörgeräte und Hör-Hilfsmittel. Fachbeiträge und Erfahrungsberichte von Betroffenen vermitteln tiefe Einblicke in die Problematik von Hörschädigungen und in ihre Bewältigung. Zugleich bietet die Zeitschrift ihren Lesern ein Forum und vielfältige Kontaktmöglichkeiten. Die Schnecke erscheint viermal jährlich mit einer aktuellen Auflage von 5.500 Exemplaren.

 


Zurück