Schnecke 117

Klangvoll — Musik mit Hörimplantat erleben

Anzeige

Das MED-EL Musik-Festival

Ein virtuelles Festival für alle Hörimplantat-Nutzer*innen: vom 6.-8.10.22

Anzeige

Cochlear Family

Werden Sie jetzt Mitglied und genießen Sie exklusive Vorteile!

Lautstark-Talk

Wenn nach taub auch noch blind kommt – Leben mit dem Usher-Syndrom

„Danke, dass ich mit dabei sein durfte!“

Ein Bericht von der DCIG-Blogwerkstatt

7. Dezember 2021

Staffelübergabe beim Sekretariat des Deutschen Behindertenrats

Nach zwölf Monaten der Leitung des Sekretariats des DBR (Deutscher Behindertenrat) übergeben die Mitarbeiter der BAG Selbsthilfe den Staffelstab an den Sozialverband Deutschland und blicken mit Stolz auf das vergangene Jahr zurück.

 

„Es war für die BAG Selbsthilfe wie immer eine Herausforderung, das DBR-Sekretariat für ein Jahr zu führen – vor allem in dem Jahr der Bundestagswahl und mit fortlaufender Pandemie“, brachte Dr. Martin Danner, seines Zeichens Koordinator des DBR-Arbeitsausschusses 2021, seine Dankbarkeit zum Ausdruck. „Uns hat es aber auch Spaß gemacht, so eng mit allen Beteiligten in den Verbänden der Menschen mit Behinderungen zusammenzuarbeiten. Ein Highlight waren natürlich die Gespräche mit den Spitzen- und Fachpolitikern der politischen Parteien.“ Dazu gehörte auch ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. In einer Sonderausgabe der „DBR-News“ hob das Team zudem hervor, den Newsletter neu gestaltet, politische Forderungen für die kommende Legislaturperiode ausgearbeitet und verschiedene Kampagnen im sozialen Netzwerk Twitter gestartet zu haben.

„Die Latte liegt hoch“

Am 3. Dezember, dem Welttag der Menschen mit Behinderungen, wurde nun die Koordination des Sekretariats übergeben. Adolf Bauer, Präsident des Sozialverbands Deutschland, freut sich auf die bevorstehende Aufgabe und dankt den Kollegen der BAG Selbsthilfe: „Ich möchte den mitgestaltenden Personen der BAG Selbsthilfe für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Sekretariatsjahr danken“, sagte Bauer. „Die Latte liegt hoch, dessen sind wir uns beim SoVD bewusst. Aber wir nehmen das als sportliche Herausforderung – im Sinne des gesamten DBR.“ (ng)

Sehen Sie hier die DBR-Veranstaltung „Inklusion und Teilhabe – (k)eine Illusion?“ zum Welttag der Behinderungen.

Foto: privat


Zurück