14. November 2019

Inklusives Weihnachtskonzert in Würzburg

Der Oratorienchor Würzburg singt sein diesjähriges Weihnachtskonzert (J.S. Bachs Weihnachtsoratorium Teil 1 – 3) mit Chor und Orchester am 22.12.2019 um 16 Uhr in der Heiligkreuzkirche Würzburg. 

Das Weihnachtskonzert mit Chor und Orchester speziell auch für schwerhörige Menschen mit Hörgerät oder Cochlea Implantat ist ein inklusives Projekt des Oratorienchors Würzburg.

Der Oratorienchor Würzburg singt sein diesjähriges Weihnachtskonzert (J.S. Bachs Weihnachtsoratorium Teil 1 – 3) mit Chor und Orchester am 22.12.2019 um 16 Uhr in der Heiligkreuzkirche Würzburg. Solche klassische Musik mit einem Hörsystem (Hörgerät oder Cochlea Implantat) anzuhören ist häufig eine Herausforderung.

Der Oratorienchor Würzburg wendet sich jedoch erstmalig speziell auch an die hörgeschädigten Menschen. Für dieses Konzert werden Vorkehrungen getroffen, damit Menschen mit einer Hörhilfe das Konzert dennoch genießen können.

Es wird eine Induktionsschleife installiert. So kann das Konzert über das Hörsystem mit der T-Einstellung verstärkt und optimal ausbalanciert gehört werden. Dies erfolgt mit tatkräftiger und finanzieller Unterstützung des Akustikers Huth und Dickert

Die Plätze mit Induktion für die hörgeschädigten Zuhörer sind in den ersten Reihen vorgesehen. So kann das Mundbild besser wahrgenommen werden

Texte zum Mitlesen werden zur Verfügung gestellt.

Mit diesen Voraussetzungen werden auch hörbeeinträchtigten Zuhörer einen besonderen musikalischen Genuss erfahren. Konzertkarten für Hörgeschädigte zum Preis von 20 € können im Kartenvorverkauf in der Touristinfo im Falkenhaus oder online  erworben werden. Die Plätze im Bereich der Induktionsschleife sind auf der Homepage grün gekennzeichnet.

Bitte beachten Sie: Die Plätze für hörgeschädigte Konzertbesucher werden bis zum 10.12.2019 reserviert, danach werden die Plätze für die Gesamtheit freigegeben.

Der Oratorienchor freut sich auf ein großes Konzert mit Pauken und Trompeten und hofft auf eine hohen Zuspruch in der Schwerhörigengesellschaft.


Zurück