08. März 2018

Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa vergibt Reisestipendien an Europäische Jugend

Europa entdecken und es mit anderen teilen – die Schwarzkopf-Stiftung schickt ihre Stipendiat*innen auf Themenreise durch Europa.

Dabei gehen die jungen Reisenden drängenden Problemen wie Populismus, Nachhaltigkeit oder den Folgen der Wirtschaftskrise in Griechenland auf den Grund.

Die Schwarzkopf-Stiftung sucht junge Leute, die Europa erleben und ihre Erfahrungen mit einer größeren Öffentlichkeit teilen möchten. Bewerben können sich Europäer*innen zwischen 18 und 27 Jahren. Es sollen besonders diejenigen auf Reisen geschickten werden, die bisher wenig oder keine Auslandserfahrung sammeln konnten.

In diesem Jahr arbeitet die Schwarzkopf-Stiftung wieder mit mehreren Projektpartnern zusammen und bietet fünf unterschiedliche Reisestipendien an. Jedes Stipendium hat einen eigenen Schwerpunkt, die Reisenden wählen selbstständig ein dazu passendes Forschungsthema aus.

Zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) erforschen junge Reisende das Thema Populismus in Europa. Vorbereitet werden die Stipendiat*innen in einem Workshop in Berlin. Zudem ist auch ein Abschlussworkshop nach Ende der Reisen im Herbst geplant.

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) schickt junge Leute zu den Themen Digitalisierung in der Arbeitswelt, Auswirkung offener Grenzen in Europa, Ausbildung und Klimawandel auf Reisen.

Die Deutsche Bahn bietet Interrail-Global Pässe für junge Leute an, die Zugreisen in 30 Ländern Europas ermöglichen. Das Oberthema: Europas offene Grenzen.

Die Kreuzberger Kinderstiftung schickt in Deutschland lebende Jugendliche nach Griechenland, wo eine Auseinandersetzung mit den Krisen der letzten Jahre und den Auswirkungen auf junge Menschen stattfinden soll. In einem zweiten Stipendium fördert die Kreuzberger Kinderstiftung explizit (ehemalige) Haupt- und Realschüler auf Reisen durch Europa.

Die Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen halten die Stipendiat*innen in Berichten, Videobeiträgen oder in den sozialen Medien fest und lassen so eine breitere Öffentlichkeit an ihren Reisen teilhaben.

Bewerbungsschluss ist der 18. März 2018.

weitere Informationen zur Bewerbung gibt es hier

 


Zurück