25.08.2015

Selbsthilfe macht Mut

Unsere Selbsthilfegruppe „Schwerhörigkeit und Cochlea-Implantat“ in Hatzfeld-Holzhausen dient der praktischen Lebenshilfe sowie der gegenseitigen emotionalen Unterstützung und Motivation. Am 27. März 2014 haben sich zunächst zehn Betroffene zur Gründung der SHG „Schwerhörigkeit und Cochlea-Implantat (CI)“ im Begegnungszentrum in der Hainstraße 18 in Hatzfeld-Holzhausen zusammengefunden. Die Selbsthilfegruppe ist eine Gemeinschaft von hörgeschädigten Betroffenen, in der die Möglichkeit besteht, Fragen zu stellen sowie Informationen und Hilfestellung rund um die Schwerhörigkeit zu erhalten. Es ist uns besonders wichtig, dass jedes Gruppenmitglied sein persönliches Problem ansprechen und seine Erfahrungen einbringen kann. Alle Teilnehmer sind gleichgestellt und helfen sich gegenseitig. Wir sind eine bunte Mischung aus Schwerhörigen, Hörgeräte- und CI-Trägern. Seit der Gründung finden monatliche Treffen der Selbsthilfegruppe statt.

Wir wollen den Abbau von Vorurteilen und Ängsten erreichen, Informationen und Hilfestellungen für alle Betroffenen und deren Angehörige geben sowie dazu ermutigen, sich der Hörschwäche zu stellen und diese anzunehmen. Des Weiteren möchten wir Betroffenen bei der Entscheidungsfindung und der Auswahl eines Hörgeräteakustikers unterstützen und sie durch Fachvorträge von Ärzten, Akustikern und Audiotherapeuten umfassend informieren. Dieses Konzept kommt gut an: Denn seit unserer Gründung hat sich die Mitgliederzahl schon verdoppelt und wir sind mächtig stolz darauf. Wir freuen uns über Anregungen und Tipps von anderen Selbsthilfegruppen.

 

Gerlinde Albath
Am Rain 12
35116 Hatzfeld-Reddighausen

Zurück