Ältere Ausgaben der Schnecke stehen als pdf-Dateien zum Download bereit: Einfach auf den Titel in der Liste klicken (ab Ausgabe 78) oder auf den Link „Ältere Ausgaben“ (vor Ausgabe 78).  Das Archiv wird fortlaufend ergänzt und steht für die Volltext-Suche zur Verfügung. Nicht zum Download bereit stehen nur die jeweils letzten vier aktuellen Ausgaben.

 

Ausgabe 104

Inhaltsverzeichnis

Diese und weitere Ausgaben können Sie hier bestellen.

 

  

19. Juni 2019
PRESSEMITTEILUNG

Schnecke 104: Ab ins Vergnügen! Mit CI und Hörsystemen stressfrei in den Urlaub! 

Endlich Urlaub! Was CI- und Hörsysteme-Träger einpacken sollten und wo sie interessante Angebote erwarten können, ist in der aktuellen Ausgabe der Schnecke zu lesen. Außerdem im Heft: Der MRT-Ausweis für CI-Träger kommt, das ist das Ergebnis eines Runden Tisches auf Einladung der DCIG. 

Senden, im Juni 2019. Zehn Jahre ist es her, dass die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland ratifiziert wurde. Seitdem ist das Wort „Inklusion“ im allgemeinen Sprachgebrauch angekommen – aber leben wir es auch? Eine inklusive Gesellschaft ermöglicht jedem den bestmöglichen Zugang zu allem – und zwar überall. Sich auch auf Reisen uneingeschränkt bewegen zu können, ist ein grundlegendes Menschenrecht, auf das der Bundesbehindertenbeauftragte Jürgen Dusel in der Schnecke hinweist. Projekte wie „Reisen für Alle“ arbeiten deshalb daran, ebenjene Barrierefreiheit im Urlaub voranzutreiben. Wie, darüber berichtet Anja Peters vom Deutschen Institut für Tourismus Berlin.

Wo die Tourismusbranche derzeit in Sachen Barrierefreiheit steht und welche Tücken die Umsetzung bereithält, darüber tauschten sich Experten und Branchenvertreter auf dem Kongress „Touristische Einrichtungen barrierefrei erleben“ aus. „Nicht alles für jeden, sondern für jeden etwas“ ist dabei ein Prinzip, das Museen unter anderem in Bremerhaven verfolgen. Eine Reihe touristischer Angebote speziell für Hörgeschädigte hat die Redaktion der Schnecke für diese Ausgabe zusammengetragen.

 

Weitere Themen in Schnecke Nr. 104 sind:

- CI bei Kindern: Bessere Regeln für Diagnose und Reha
- Pro & Contra: Was bringt der verkürzte Versorgungsweg?
- Was ist besser? Batterien und Akkus im Vergleich
- DGHNO-Kongress: Die neue CI-Leitlinie kommt
- Schriftdolmetscher: Wann können sie helfen?
- DCIG und DSB: Auf zum Hör-Verbund
- Blogwerkstatt 8: Mach was draus!
- Neues DCIG-Projekt: Deaf Youngsters go Europe
- Neue Reihe: Arbeiten mit CI

Redaktion Schnecke/Schnecke-Online gGmbH
Hauptstraße 43
D-89250 Senden
Tel (07307) 925 7176
Fax (07307) 925 7475
E-Mail: redaktion@redaktion-schnecke.de 


Redaktioneller Hinweis

Die Fachzeitschrift Schnecke wird seit 1989 von der Deutschen Cochlea Implantat Gesellschaft DCIG – www.dcig.de – herausgegeben. Die Zeitschrift informiert Leser im deutschsprachigen Raum über die Themen Cochlea-Implantat (CI), Schwerhörigkeit, Taubheit, Tinnitus, Hörgeräte und Hör-Hilfsmittel. Fachbeiträge und Erfahrungsberichte von Betroffenen vermitteln tiefe Einblicke in die Problematik von Hörschädigungen und in ihre Bewältigung. Zugleich bietet die Zeitschrift ihren Lesern ein Forum und vielfältige Kontaktmöglichkeiten. Die Schnecke erscheint viermal jährlich mit einer aktuellen Auflage von 5.500 Exemplaren.

 


Zurück