10. Juli 2017

Ein neuer Zugang zur Musik

Das CI Zentrum Ruhrgebiet St. Elisabeth Hospital Bochum lud am 28. April 2017 zum 1. Musikworkshop ein. Ein Beitrag von Annemarie Jonas. 


mehr weiter
27. Juni 2017

Musiktherapie Tage

Im Frühjahr 2017 fanden die „Ersten Musiktherapie Tage“ mit Unterstützung von Frau Prof. Aschendorff und Herrn Prof. Laszig am Implant Centrum in Freiburg statt. Ein Bericht von Yvonne Schmieder. 


mehr weiter
01. Juni 2017

Aufbruch zu einer neuen Kommunikationskultur zwischen Laien und Experten

Am 26. Mai 2017 haben Vertreter der mitteldeutschen CI-Zentren sich per Unterschrift zur Einhaltung der „Empfehlungen für ein gemeinsames Beratungskonzept in der CI-Versorgung in Mitteldeutschland“ verpflichtet.


mehr weiter
Nachsorge
27. Februar 2017

Was passiert beim Logopäden?

Jennifer Wodicka hat einen Frageborgen erstellt, um Erfahrungen von Patienten in logopädischen Praxen zu dokumentieren und auszuwerten. Ziel ist eine Marktanalyse – und ein Bericht in der Schnecke.


mehr weiter

24. August 2016

Von Hörgeräten zu CIs

Jürgen Schopp schildert, weshalb ihm stationäre Reha-Aufenthalte gut taten. Er konnte sich dort ohne beruflichen und alltäglichen Stress voll auf das Hören und auf die Kommunikation mit CI konzentrieren.


mehr weiter

 
 
 
 
 

Foto: privat
28. Januar 2016

Erfahrungsbericht - „Da ist eine Ampel im Garten“

Jedes hörgeschädigte Kind hat Anspruch auf pädagogische Frühförderung. Doch auch die Eltern selbst sind gefragt.


mehr weiter
September 2015

„Ein lokales Problem, das sich zum Flächenbrand entwickeln kann“

Alle mit dem Thema Hören befassten Fachärzte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erhielten im Frühjahr 2015 ein alarmierendes Schreiben. Es trägt zwölf Unterschriften und enthält eine dringende Warnung. Nämlich: unbedingt darauf zu achten, dass die „dezidiert festgelegten“ Leitlinien zur „Sicherung der Qualität“ in der Cochlea-Implantat-Versorgung strikt eingehalten werden. Das klingt nach Gefahr im Verzug. Warum war diese Warnung notwendig?


mehr weiter

19.06.2015

Gesundheitsförderung: Selbsthilfe wird gestärkt

Der Bundestag beschloss am 18. Juni das Präventionsgesetz und hat im Vergleich zur Fassung des Regierungsentwurfes noch einiges nachgebessert. Beispielsweise werden die Ausgaben für die Selbsthilfe verdoppelt.


mehr weiter

04.05.2015

Hörgerätemarkt boomt – neues Umsatzhoch

Dass der deutsche Hörgerätemarkt boomt, belegen aktuelle Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die sich aus den Angaben von über tausend Hörakustik-Betrieben errechnen.


mehr weiter

25.02.2015

Musik statt Pille: Forschungsprojekt an der Uni Trier

Die therapeutische oder präventive Wirkung von Musik für die Gesundheit ist bereits seit längerem bekannt. Einen wissenschaftlichen Studiennachweis für ihre Wirksamkeit gibt es jedoch noch nicht.


mehr weiter

09.02.2015

Spende für Schwerhörigen-Hörtraining an der HNO-Klinik Erlangen

Mit rund 20 000 Euro fördert die Manfred-Roth-Stiftung ein neues Forschungsvorhaben an der HNO-Klinik Erlangen. Es soll Schwerhörigen mit Hörgerät ein besseres Hör- und Sprachverstehen ermöglichen.


mehr weiter

16.01.2015

Rhythmische Taubheit – wenn man den Takt nicht trifft

Haben Sie auch bei manchen Menschen das Gefühl, dass ihnen jegliches Gefühl für Takt und Rhythmus fehlt? Beim Tanzen treten sie ihnen auf die Füße oder sie gehen zusammen spazieren und es gelingt ihnen nicht, auf gleicher Höhe zu bleiben. Unter Umständen können diese nichts dafür, weil ihr biologischer Rhythmus für ein synchrones Zusammenspiel schlichtweg unempfänglich ist.


mehr weiter

15.01.2015

Aktuelle Zahlen zum Hörvermögen der Deutschen

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) hat auch 2014 ihre alljährliche Hörtour durchgeführt. Im Aktionszeitraum von April bis Oktober 2014 ließen 25 347 Interessierte ihr Gehör in einem der FGH Hörmobile testen. An 368 Tagen machten dazu drei Hörmobile in etwa 303 deutschen Städten Station.


mehr weiter