Was ist ein Knochenleitungsimplantat?


Die Bonebridge ist ein aktives Knochenleitungsimplantat. Sie wurde speziell für Menschen entwickelt, die an einem Schallleitungs- oder kombinierten Hörverlust leiden. Die Technologie basiert auf der Methode der Knochenleitung, die seit beinahe hundert Jahren bekannt ist.

Sie wirkt durch die Stimulation des Schädelknochens mittels Mikrovibrationen, die durch den Knochen an die mit Flüssigkeit gefüllte Cochlea weitergegeben werden. Das Ergebnis ist das Wahrnehmen von Klängen.

Das Implantatsystem besteht aus zwei Komponenten: dem Implantat und dem Amadé Audioprozessor. Dieser nimmt Klanggeräusche auf und wandelt sie in spezielle Signale um, welche wiederum an das Knochenleitungsimplantat weitergegeben werden. Über den Schädelknochen gelangen die Vibrationen in das Innenohr. Das Besondere der Implantattechnologie ist, dass die Schutzfunktion der Haut erhalten bleibt, da die Signale des Audioprozessors durch die geschlossene Hautoberfläche übertragen werden.

Der Audioprozessor wird diskret unter dem Haar getragen und durch einen Magneten hinter dem Ohr fixiert. Er verfügt über drei verschiedene Einstellungs-Modi, die mit einfachem Knopfdruck ausgewählt werden können. Die intelligente Technik des Audioprozessors kann Sprache und Hintergrundgeräusche unterscheiden. Hintergrundgeräusche werden als solche erkannt und automatisch abgeschwächt. In lauter Umgebung, z.B. auf Partys oder im Restaurant, ist es damit wesentlich einfacher, einem Gespräch klar und deutlich zu folgen.

Als selbst von Schallleitungsschwerhörigkeit Betroffener habe ich festgestellt, dass viele mir bekannte Personen ein besser funktionierendes Innenohr aufweisen als ich. Da die Audiosignale dort aber nie ankommen, sind viele trotz intaktem Innenohr fast vollständig taub. Unser Ziel ist es, genau diesen Personen zu helfen, indem wir ihre Hörfähigkeit verbessern und so ihre Kommunikationsfähigkeit stärken. Forschung und Entwicklung werden daher weiterhin einen enorm hohen Stellenwert in unserer täglichen Arbeit einnehmen. Nur so können wir betroffenen Menschen helfen und ihre Lebensqualität steigern.

 

Geoffrey Ball, Technischer Direktor, Vibrant Med-el Hearing Technology GmbH, Innsbruck

 

Zurück