13.02.2015

Fördermöglichkeiten für barrierefreies Studium

Die gemeinnützige Initiative für transparente Studienförderung hat ein Projekt initiiert, das den chancengerechten Zugang zu Bildung schaffen will. Das Portal www.barrierefrei-studieren.de will in erster Linie angehende Studenten mit Behinderung zu einer Förderung verhelfen.

Viele Studenten mit einem Handicap dürfte die Situation in einer Vorlesung unangenehm vertraut sein, wenig oder gar nichts zu verstehen. Das hat oftmals mit inhaltlichen, aber zum Beispiel auch mit akustischen Schwierigkeiten zu tun. Ganz banale Dinge führen für Studierende mit Hörschwäche beispielsweise dazu, dass sie der Vorlesung nicht folgen können. Dozenten, die ihr Mikrofon nicht benutzen oder sich beim Sprechen mit den Händen im Gesicht herumfahren, sind neben der ohnehin schon schlechten Akustik in vielen Hörsälen Probleme, mit denen sich schwerhörige Studenten ständig auseinandersetzen müssen. Auch die Tatsache, dass viele Einrichtungen der Hochschulen und Studentenwerke nicht barrierefrei erreichbar und nutzbar sind, erschwert für viele den Alltag unnötig.

Bereits 2012 hat das Deutsche Studentenwerk eine erste umfassende Erhebung zu Studierenden mit Behinderung veröffentlicht: Rund acht Prozent der an deutschen Unis Studierenden haben eine Behinderung oder chronische Erkrankung. Die meisten von ihnen sind im Studium benachteiligt.

Deshalb will das neu geschaffene Online-Portal barrierefrei-studieren.de Studierenden mit Behinderung einen umfassenden Überblick über einschlägige Fördermöglichkeiten geben. Hier haben Abiturienten, Studierende, aber auch Promovierende mit Behinderung die Möglichkeit, sich schnell und kostenlos einen Überblick über Fördermöglichkeiten zu verschaffen, die zum eigenen Werdegang passen. Barrierefrei-studieren.de ist mit über 1 600 Fördereinträgen und 13 erfasster Förderkriterien pro Eintrag die detaillierteste Fördermitteldatenbank für Menschen mit Behinderung deutschlandweit.

Initiiert wurde das Projekt von der Initiative für transparente Studienförderung, die mit ihrer Arbeit einen chancengerechten Zugang zu Bildung ermöglichen will. Dazu hat sie neben barierrefrei-studieren.de zwei weitere Webauftritte geschaffen, die das Thema Stipendium zum Inhalt haben: myStipendium.de sowie european-funding-guide.eu

Weitere Informationen auf www.barrierefrei-studieren.de oder E-Mail info@barrierefrei-studieren.de


Zurück