Ich bin taub und höre dich!

Bundesweite Aktionswoche der DCIG zum Cochlea-Implantat

Schnecke 123

Auf ins Hören

Anzeige

Montags mit MED-EL

Exlusiv und persönlich: Online-Event für MED-EL Nutzer*innen. Jetzt anmelden!

Deutscher Hörverband wächst

15. Mitglied auf der Versammlung begrüßt

Lautstark – Der Talk rund ums Hören

Taub und Trotzdem hören: Zu Gast - Sonja Ohligmacher und Tobias Fischer

11. Januar 2024

Harald Seidler: Ruhestand mit Ehrenamt und Arbeit

Der Vorsitzende des Deutschen Hörverbands (DHV), Harald Seidler, ist seit Januar nicht mehr Chefarzt in der Bosenbergklinik St. Wendel. Seidler wird die Klinik weiterhin beraten und vor allem seine ehrenamtlichen Tätigkeiten wahrnehmen. 

Doktor Harald Seidler

Zu dem beruflichen und privaten Einschnitt hat Doktor Harald Seidler einen Brief an die Leserinnen und Leser der Schnecke geschrieben.

Liebe Leser,

ein neues Jahr bedeutet immer wieder die Gelegenheit Bilanz zu ziehen. Haben wir alle unsere Vorsätze im letzten Jahr verwirklicht? Ist es überhaupt richtig, sich etwas vorzunehmen?

Ganz persönlich war das Jahr 2023 von vielen persönlichen Entscheidungen geprägt, die vieles verändert haben. Begleitet mit vielen guten Wünschen habe ich meine HNO Praxis in Neunkirchen zum 1. Januar 2024 in jüngere Hände übergeben. Gleichzeitig habe ich meine Tätigkeit als HNO Chefarzt in der Bosenbergklinik St Wendel ebenfalls abgegeben und bin dort noch als Consultant in der zweiten Reihe tätig.  

„Sie haben sich Ihren Ruhestand verdient. Genießen Sie Ihre Zeit.“ „Sie haben ja jetzt viel Zeit“ Überwiegend kamen aber die Aussage: „Schade, Sie werden uns mit Ihrer Erfahrung fehlen. Wer soll mich denn in der Zukunft mit meiner Hörschädigung behandeln? Sie sind doch selbst CI Träger und verstehen unsere Probleme.“

So waren die Gefühle bei mir durchaus sehr unterschiedlich. Einerseits wusste ich meine Nachfolge gut geregelt, anderseits fehlen mir schon jetzt  die vielen Patienten, die ich in den letzten 41 Jahren als hochgradig hörgeschädigter HNO-Arzt begleitet habe. Mir fielen die Geschichten von Kollegen ein, die nach dem Ruhestand mit dieser Veränderung nicht umgehen konnten. Ein Kollege bezeichnete sich gar als Dr. Unnütz… Einige wurden depressiv, da sie die sozialen Kontakte zu Patienten und Personal für sich nicht kompensieren konnten.

Nun möchte ich meine anfangs gestellte Frage nach den Vorsätzen beantworten. Ruhestand bedeutet für mich nicht die Füße hochzulegen. Vielmehr ist es jetzt mehr möglich sich auf andere Aufgaben zu fokussieren, die wichtig sind.

Dies war für mich der Grund, beim Deutschen Hörverband e.V.  DHV die Verantwortung als Vorstandsvorsitzender zu übernehmen.  Seit der Gründung des DHV am 12.12 2022 haben sich im ersten Jahr eine Menge neuer  Strukturen und Aktivitäten entwickelt, die wir in 2024 in konkrete Projekte umsetzen wollen.Dies wird ein spannender Weg für mich und hoffentlich auch für Euch, die ich hiermit einlade mitzumachen.

Die Schnecke wird sicherlich darüber regelmäßig berichten. Mein Fazit: Ja, Vorsätze sind wichtig, denn nur mit Zielen kann man sich auf den Weg machen in eine bessere Zukunft. Gerade wenn mal nicht immer die Sonne scheint.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein erfolgreiches neues Jahr.

Dr. Harald Seidler


Zurück