11. Juni 2019

HNO-Kongress 2019: „CI-Patienten werden künftig alles über die App regeln“

Zu ihrer bereits 90. Jahresversammlung kam die Deutsche Gesellschaft für Hals-, Nasen-, Ohrenkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO-KHC) zusammen. 


mehr weiter
30. April 2019

Rehabilitationspädagogik – CI und Mehrfachbehinderung

Eine Studentin der TU Dortmund sucht Interviewpartner und bittet Schnecke-Leser um Mithilfe.


mehr weiter
01. April 2019

„Wer fühlen will, muss hören“

Die Vereinigung Westdeutscher HNO-Ärzte hat ihrer Jahrestagung 2019 ein Zitat des Geigers Daniel Hope vorangestellt. Gutes Hören und HNO-spezifische Erkrankungen bei Musikern nahmen bei der Tagung am 29. und 30. März in Neuss breiten Raum ein.


mehr weiter
09. März 2019

Im Zeichen des CI

Die Stärken und Schwächen des Hörens mit Cochlea Implantaten und anderen Hörsystemen standen im Mittelpunkt der 22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie in Heidelberg. Ein Bilderbogen.


mehr weiter
11. Januar 2019

Deutschlandweit erste Professur für Taubbblindenpädagogik

In den nächsten drei Jahren wird Prof. Dr. Andrea Wanka am Institut für Sonderpädagogik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg lehren und forschen.


mehr weiter
9. November 2018

Die Sieger stehen fest!

Die Europäische Union hat die Gewinner des europäischen Wettbewerbs zur sozialen Innovation 2018 bekannt gegeben. 


mehr weiter
5. November 2018

12. CI-Symposium in St. Wendel 

Zum 12. Cochlea-Implantat Symposium im saarländischen St. Wendel konnte der Chef der veranstaltenden Bosenberg-Klinik, Harald Seidler, am 2. und 3. November 2018 mehr Teilnehmer begrüßen als je zuvor. Eine Bildergalerie.


mehr weiter
14. September 2018

CI-Kongress in Hannover: Freudige Aussichten

Restgehörerhalt, einseitige Taubheit und eine neue Hörklinik für Hannover: Das waren die Themen auf dem 20. CI-Kongress der MHH.


mehr weiter
05. September 2018

TU Berlin-Studenten suchen TeilnehmerInnen

Befragung zum Thema „Teilnahme an klinischen Prüfungen“. Viele Teilnehmer erwünscht. 


mehr weiter
28. August 2018

MRT: Ratlose Radiologen – hilflose Patienten

Die DCIG sucht nach besseren Lösungen für MRT-Termine von CI-Trägern. Daher steht auch der CI-Tag 2018 unter dem Motto „Dialog auf Augenhöhe – Patienten informieren Radiologen“.


mehr weiter
27. Juli 2018

Usher-Patientenseminar in Frankfurt 

Der Verein PRO RETINA richtet vom 21. - 23. September in Frankfurt ein Usher-Patientenseminar aus. Alle Infos gibt es hier. 


mehr weiter
25. Juli 2018

USH2018 – Auch Taubblindheit kann überwunden werden

Mitte Juli trafen sich in Mainz Wissenschaftler und Patienten aus aller Welt, die nach vielfältigen Wegen suchen, das Usher-Syndrom wenn nicht zu heilen, so doch die Barrieren zu senken, vor denen Menschen stehen, die weder sehen noch hören können. Hier geht's zu den Mitschriften


mehr weiter
23. Juli 2018

Forschungsgruppe der Universität Oldenburg sucht Interview-Teilnehmer

Eine Gruppe von sechs Studierenden beschäftigt sich mit der Frage nach den Auswirkungen des Cochlea Implantates auf das tägliche Leben von Menschen mit einem CI. Für eine Studie suchen sie noch Teilnehmer. 


mehr weiter
2. Juli 2018

„Wir brauchen verlässliche Daten!“

Mehr als zweitausend Ärzte, Wissenschaftler und Therapeuten aus aller Welt kamen zum 15. Internationalen CI-Kongress vom 27.- bis 30. Juni in die belgische Hafenstadt Antwerpen.


mehr weiter
24. Mai 2018

Ideen nicht nur fürs Ohr, sondern auch für den Kopf!

Hörtechnologien-Hersteller Med-El Medical Electronics lud am 4. und 5. April 2018 die Gewinnerkinder des Nachwuchserfinder-Wettbewerbs „Ideas for Ears“ aus sechs Nationen in die Firmenzentrale nach Innsbruck ein.


mehr weiter
15. Mai 2018

HNO-Gesellschaft macht sich auf zu neuen Ufern

„Gut war gestern, heute ist bestmöglich“, betonte Timo Stöver auf der 89. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-, Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO KHC), die vom 9. bis 12. Mai in Lübeck stattfand. Warum die DGHNO-KHC-Präsidentin Barbara Wollenberg dazu den Seeweg nach Indien anstrebt und wie die bestmögliche Versorgung heute aussieht, war auf dem Kongress zu hören und sehen.


mehr weiter
5. Dezember 2017

Hergehört - Hauptpreis für kluge Erfindungen

Forschergeist und Kreativität werden belohnt. Die Gewinner des „Ideas4Ears“ Erfinder Wettbewerb stehen fest.


mehr weiter
5. Dezember 2017

Studienteilnehmer gesucht!

Das Deutsche Zentrum für Musiktherapieforschung startet das Forschungsprojekt MusiCi - Musiktherapie.


mehr weiter
07. November 2017

Ein Blick in die Schweiz

In der Schweiz wurde das erste Cochlea Implantat schon 1977 eingesetzt. 3095 weitere Implantationen folgten bis heute. In einem nationalen CI-Register werden sie alle erfasst. Insofern ist die Schweiz dem großen Nachbarn voraus. In anderem hinkt sie hinterher.


mehr weiter
30. Mai 2017

HNO-Gesellschaft widmet sich der Qualität der CI-Versorgung

Die Qualität der Cochlea Implantat-Versorgung war ein Hauptthema der 88. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-, Nasen-, Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie in Erfurt (mit großer Fotostrecke).


mehr weiter
06. März 2017

„Ein ganz, ganz großer Moment in meinem Leben“

Schöner Hören: Unter diesem Motto feierte das CI-Kompetenzzentrum Mannheim am 3. März 2017 den 20. Jahrestag seiner ersten Cochlea-Implantation


mehr weiter
27. Februar 2017

Gehör trifft Hirn – Audiologen trafen sich in Aalen

„Neuronale Aspekte des Hörens“ standen im Mittelpunkt der 20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA) vom 22.-25. Februar 2017 am Ostrand der schwäbischen Alb


mehr weiter
 

20. Januar 2017

Neue Regeln für Medizinprodukte – europaweite Datenbank kommt

Voraussichtlich im Sommer 2017 treten neue internationale Regeln für den Einsatz von Medizinprodukten in Kraft.


mehr weiter
 
 

 
 
 
 
 
 

Der 25. Februar: International Cochlear Implant Day

„Wir sind nicht unsichtbar! Reißt alle Barrieren nieder! Wir können hören. Nun ist es an der Zeit, dass die Gesellschaft uns hört.“ Unter diesem Motto wurde am 25. Februar in 40 Ländern der Welt der International Cochlear Implant Day begangen.

Am 25. Februar 1957 ist es zwei französischen Ärzten erstmals gelungen, den Hörnerv mit einer an der Hörschnecke (Cochlea) angebrachten Elektrode zu stimulieren. Von hier bis zur Entwicklung von Cochlea Implantaten, die ein differenziertes (Wieder-)Hören möglich machen, war es noch ein langer und steiniger Weg. Aber der erste Schritt zur Wiederbelebung eines Sinnesorgans war getan.

Die beiden Ärzte hießen André Djourno und Charles Eyriès. An sie und ihre Pionierleistung erinnerte der International Cochlear Implant Day 2016 zum achten Mal.

Heute sind nach Angaben der European Association of Cochlear Implant Users (EURO-CIU)  europaweit mehr als 150.000 hörgeschädigte Menschen mit einem CI versorgt, weltweit fast 400.000. 40 Prozent davon sind Kinder, laut EURO-CIU. In Deutschland leben derzeit rund 40.000 CI-Träger. Jährlich kommen rund3000 hinzu; Tendenz steigend.

Der erste Internationale CI-Tag wurde 2009 in Spanien begangen, organisiert von der spanischen Vereinigung der CI-Träger, der Federación AICE.

2017 steht der 60. Jahrestag der ersten Cochlea-Stimulation an.

 

 
 
 
 
28.01.2016

Tinnitus: „Jeder hat ein Grundrauschen“

„Ich höre was, was Du nicht hörst“: In den Industrieländern hat sich Tinnitus zur Volkskrankheit Nummer 1 entwickelt. Doch erforscht ist diese Krankheit kaum. Demzufolge mangelt es an Belegen für erfolgreiche Therapien. Birgit Mazurek empfahl auf dem BIHA-Tinnitustag:  „Ändern Sie Ihr Zeitmanagement!“


mehr weiter
28.01.2016

Wenn Elektroden wandern

2013 stellten Ärzte der Medizinischen Hochschule Hannover bei der Untersuchung von CI-Trägern, deren Sprachverstehen sich verschlechtert hatte, erstmals fest, dass sich die Platzierung des Cochlea-Implantats im Innenohr dieser Patienten geändert hatte: Die Elektroden waren „migriert“: gewandert. Seither wurde mit Hilfe erneuter radiologischer Untersuchungen dieses Phänomen in der MHH bei 33 Patienten beobachtet. „Wir wissen immer noch nicht warum,“ räumte Prof. Dr. Anke Lesinski-Schiedat auf dem XVII. Hannoverschen CI-Kongress ein. Das Phänomen trat bei verschiedenen Elektroden verschiedener Hersteller auf. Die Folgen waren bei allen Patienten unterschiedlich. Die gute Nachricht ist: Allen Patienten konnte geholfen werden. In bislang 15 Fällen war eine erneute Operation notwendig: Im Knochenwinkel wurde eine tiefere Halterille gebohrt. Damit werde, „nach heutigem Kenntnisstand“, die Migration von Elektroden verhindert. Anke Lesinski-Schiedat schließt aus dieser Entdeckung: Wer im Zusammenhang mit Cochlea-Implantationen „von Routine spricht, hat die Realität nicht verstanden.“

uk, Schnecke 90
25.10.2015

Endspurt in der Heidelberger Musiktherapie-Studie für CI-Träger

Musik und ihre Feinheiten mit einem Cochlea-Implantat (CI) wahrzunehmen kann manchmal schwierig sein. Musik klingt ungewohnt, vielleicht sogar unangenehm! Das genaue Hören musikalischer Parameter wie Tonhöhen oder Instrumente und deren Klangfarbe muss mit einem CI erst gelernt werden, um nach und nach Musik auch wieder genießen zu können.


mehr weiter

Quelle: DCIG - O.Hupka
29.09.2015

Ein weltweites Vorbild

Das Deutsche Hörzentrum in Hannover feierte Ende September das 25-jährige Bestehen des Cochlea-Implantat Centrums „Wilhelm Hirte“ mit einem Kongress und einem Tag der Offenen Tür. Bodo Bertram, der pädagogische Gründervater...


mehr weiter

25.06.2015

Wie das Ohr dem Lärm selbst einen Riegel vorschiebt

Dass Lärm unseren Ohren schadet, ist bekannt. Trotzdem nehmen viele Menschen wenig Rücksicht auf sie. Erstaunlich, dass selbst nach jahrelanger Tortur das Hörorgan im Regelfall immer noch funktioniert. Forscher von der University of South Wales fanden nun heraus, woran das liegen könnte.


mehr weiter

19.06.2015

Neue Musiktherapie: Ohrgeräusch einfach wegsummen

Sie müssen keine tolle Gesangsstimme haben, allerdings müssen Sie selbst zur Tat schreiten – und summen! Wissenschaftler an der Universität des Saarlandes haben untersucht, warum eine Musiktherapie bei Tinnitus so gut wirkt.


mehr weiter

05.05.2015

DGHNO KHC warnt: Hörstörungen bei Jugendlichen nehmen zu

Den diesjährigen Tag gegen Lärm am 29. April 2015 nahm die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO KHC) zum Anlass, mit Nachdruck darauf hinzuweisen, wie wichtig es sei, Kinder und Jugendliche für gehörschädigenden Freizeitlärm zu sensibilisieren und diesen verbindlich zu begrenzen. 


mehr weiter

18.03.2015

Gameboy-Hörtest hilft Kindern

An der Ruhr-Universität Bochum wurde ein neuartiger Hörtest für Kinder entwickelt, der auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologievom 5. bis 7. März 2015erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.


mehr weiter

16.03.2015

Musiktherapie für gehörlose und schwerhörige CI-Patienten

Ein musiktherapeutisches Training zeigt erste Erfolge in der Frührehabilitation von CI-Trägern. Das Konzept wurdeam Deutschen Zentrum für Musiktherapieforschung entwickelt.


mehr weiter

23.02.2015

Mühevollere Konzentration im Alter mindert Hörleistung

Forscher am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig haben herausgefunden, dass es nicht nur am Ohr selbst liegt, wenn ältere Menschen mit Hörproblemen zu kämpfen haben. Vielmehr hat sich gezeigt, dass auch eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne im Alter Ursache für nachlassendes Hörvermögen ist.


mehr weiter

15.01.2015

LormHand: Interaktiv inklusiv – Taubblind ans Netz

Eine Kommunikationsform, mit der sich taubblinde Menschen ihrer Außenwelt mitteilen können, ist das Lorm-Alphabet.


mehr weiter

Leben mit Hörbehinderung

Das Cochlea-Implantat im Alltag

Zu Hause:
Auch wenn das Cochlea-Implantat für die Betroffenen fester Bestandteil des Alltags ist, gibt es Situationen, in denen der Sprachprozessor im Alltag nicht getragen werden kann.

Beim Duschen muss der Sprachprozessor abgenommen werden, um den Eintritt von Wasser zu vermeiden. Manche Sprachprozessoren sind „spritzwassergeschützt”, auch diese sollten abgenommen werden, bevor man ins Wasser geht...


mehr weiter